Botanik

  • Cover

    BIOMAX 28: Was lässt Pflanzen blühen?

    auf der Suche nach dem geheimnisvollen Florigen

    Dass Pflanzen eine innere Uhr besitzen, die ihnen erlaubt, die Tageslänge zu messen, wurde lange Zeit mit Skepsis aufgenommen. Erst durch die Isolation der daran betei­ligten Gene und Proteine werden schrittweise jene Mechanismen klarer, mit deren Hilfe Pflanzen die Zeit messen und ihren Lebenszyklus steuern.

    [mehr]

    • Cover_thumb

Evolution

  • Cover

    BIOMAX 24: Auf den Zahn gefühlt

    Dem Leben unserer Urahnen auf der Spur

    Die Fossilüberlieferung beweist, dass in der Zeitspanne vor mindestens drei Millionen Jahren bis vor 50.000 Jahren viele verschiedene Menschentypen existierten - sie gehörten nicht einem einzelnen, sich entwickelnden Stamm an, sondern stellen vielmehr eine ganze Reihe getrennter Evolutionszweige dar.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 20: Der Duft der Gene

    Was bei der Partnerwahl wirklich entscheidet

    Wozu eigentlich Sex? Aus evolutionsbiologischer Sicht eine berechtigte Frage, denn tatsächlich haben Organismen, die sich asexuell fortpflanzen, einen großen Vorteil: Sie erzeugen doppelt so viele Nachkommen wie sich sexuell fortpflanzende Organismen. Warum also bleibt Sex trotz seiner hohen Kosten in einer Art erhalten?

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 12: Wie kam Homo sapiens vom Affen los?

    Die Suche nach den "menschlichen" Genen

    Die Erkenntnis, dass Mensch und Affe einen gemeinsamen Vorfahren haben, wirft die Frage auf, was uns tatsächlich vom Affen unterscheidet. Mit molekularbiologischen Methoden können die Wissenschaftler dieser Frage heute auch auf der Ebene der Gene nachgehen.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 11: Unterwegs im Mikrokosmos

    Warum für Wasserflöhe Helmpflicht gilt

    "Genetische Fingerabdrücke" geben Aufschluss über die genetische Variabilität innerhalb einer Art. Am Beispiel des Wasserflohs untersuchen Gewässerökologen unter anderem mit dieser Methode jene Prozesse, die die natürliche Auslese in der Evolution treiben.

    [mehr]

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

Genetik und Zellbiologie

  • Cover

    BIOMAX 25: Auf der Baustelle des Lebens

    Wie die Proteinfabriken der Zelle funktionieren

    Nach jahrzehntelanger Arbeit ist es Forschern gelungen, die Struktur des Ribosoms Atom für Atom zu entschlüsseln - und damit die Grundlagen zu legen für eine gezielte Entwicklung neuer Antibiotika.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 23: Epigenetik

    Vererbung ist mehr als die Summe der Gene

    Die Wissenschaft ist gerade dabei zu enthüllen, wie unsere genetische Partitur gespielt wird, und es scheint, dass sich diese Darbietung von Generation zu Generation grundlegend ändern kann, ohne dass sich dabei auch die DNA-Sequenz ändert. Epigenetische Mechanismen spielen dabei eine entscheidende Rolle.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 21: Im Menschen ist der Wurm drin

    Was ein kleiner Nematode über unsere Gene verrät

    Auf der Suche nach neuen therapeutischen Ansätzen beispielsweise für Krebs suchen Forscher im Genom des kleinen Fadenwurms C. elegans nach neuen Zielmolekülen, vor allem jenen Genen, die Zellteilungsprozesse steuern.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 18: Das Ticken in unseren Genen

    Wie Forscher das Uhrwerk der Zellen enträtseln

    Lange Zeit war umstritten, ob es so etwas wie eine "innere Uhr" überhaupt gibt. Inzwischen sind selbst die molekularen Grundlagen der biologischen Uhr recht gut bekannt. Ein Verständnis für die Mechanismen biologischer Zeitprogramme ist für den Menschen besonders wichtig, da unser technisiertes und elektrifiziertes Leben die natürlichen Zeitstrukturen von Tag und Nacht immer stärker verwischt.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 16: Organe aus dem Zelllabor

    Wie Bioingenieure künstliche Gewebe schaffen

    Bei dem Vorhaben, verlorene Organfunktionen auf biologi­schem Wege zu ersetzen, hat die regenerative Medizin einige interessante Ansätze entwickelt – von der Gentherapie über den Einsatz von Stammzellen bis hin zum Tissue Engineering. Und auch wenn man von der Herstellung kompletter Organe noch weit entfernt ist, so gibt es doch schon erstaunliche Fortschritte.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 13: Anstandsdamen in der Zelle

    Wie Chaperone Proteine in Form bringen

    Chaperone, die so genannten "Anstandsdamen" in der Zelle, sind beteiligt an der Proteinfaltung. Dieser Prozess spielt in der Zelle eine ganz wichtige Rolle; denn fehlgefaltete Proteine können zu schwerwiegenden Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson führen.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 10: Der Griff nach den Genen

    Gelingt es, Zellen neu zu programmieren?

    Stammzellen gelten als Hoffnungsträger bei der Therapie von Krankheiten wie Schlaganfall, Parkinson, Alzheimer, Osteoporose, Herzinfarkt oder Diabetes. Doch noch gibt es zu wenige experimentelle Befunde, um eindeutige Aussagen über das Potenzial embryonaler oder adulter Stammzellen treffen zu können.

    [mehr]

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

Infektionsbiologie

  • Cover

    BIOMAX 31: Jederzeit abwehrbereit

    den Mechanismen unseres Immunsystems auf der Spur

    In den Körpern aller Lebewesen tobt ein täglicher Kampf gegen Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten, die von außen eindringen. Selbst einfachste Organismen besitzen daher eine vielfältig ausgestaltete Immunabwehr. Die sogenannte angeborene oder natürliche Immunität, die sich schon bei wirbellosen Tieren und selbst bei Pflanzen findet, erlaubt eine besonders rasche, unspezifische, aber trotzdem wirkungsvolle Verteidigung.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 30: Ins Netz gegangen

    unbekannte Waffe unseres Immunsystems entdeckt

    Knapp hundert Jahre nach Entdeckung der ersten phagozytischen Zellen durch Elie Metschnikow 1908 sind Max-Planck-Forscher einem bisher unbekannten Abwehrmechanismus unseres angeborenen Immunsystems auf die Spur gekommen.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 27: Sein oder Nichtsein

    wie Viren ihr Überleben sichern

    Viren sind Parasiten, die an der Grenze zwischen belebter und unbelebter Na­tur existieren. Als Auslöser von Seuchen stellen sie immer wieder eine große Herausforderung dar. Um ihr Überleben zu sichern haben Viren unterschiedliche Strategien entwickelt.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 19: Mikroben schachmatt gesetzt

    Forscher rüsten Tuberkulose-Impfstoff nach

    Auch mehr als hundert Jahre nach der Entdeckung des Tuberkulose-Erregers durch Robert Koch gibt es noch keinen wirksamen Impfstoff gegen die Tuberkulose. Forscher analysieren daher die Details der Immunantwort nach einer Infektion mit Mycobacterium tuberculosis.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 9: Bakterien in der Falle

    Wie Forscher die Abwehr auf Angriff schalten

    Ein Viertel aller Todesfälle weltweit geht auf Infektionskrankheiten zurück. Impfungen sind die kostengünstigste Maßnahme, um Menschenleben zu retten. Für die moderne Impfstoffforschung stellen neu auftretende Infektionserreger eine große Herausforderung dar.

    [mehr]

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

Neurobiologie

  • Cover

    BIOMAX 22: Date an der Synapse

    Forscher spüren unseren Erinnerungen nach

    Moderne bildgebende Verfahren erlauben uns heute, dem Gehirn quasi beim Denken zuzuschauen. So werden beim Lernen neue Kontakte, sogenannte Synapsen, zwischen den Nervenzellen aufgebaut. Verringert sich ihre Zahl, so führt das zum Verlust von Informationen - das Gelernte wird wieder vergessen.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 15: Spannung auf allen Kanälen

    Wie Ionen durch die Zellmembran schlüpfen

    Ionenkanäle finden sich in der äußeren Zellmembran fast aller Zelltypen. Sie vermitteln nicht nur die elektrische Aktivität von Nerven- und Muskelzellen, sondern übersetzen auch physikalische oder chemische Sinnesreize in neuronale Signale.

    [mehr]

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

Ökologie

  • Cover

    BIOMAX 32: Gefiederte Großstädter

    und ihr anderes Verhalten (nicht nur zur Paarungszeit)

    In den kommenden Jahrzehnten wird die weltweite Verstädterung weiter zunehmen. Dabei wirkt der menschliche Fußabdruck nirgends so stark wie in großstädtischen Ballungsgebieten. Trotzdem zieht es nicht nur immer mehr Menschen in die Stadt…

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 17: Kontrollierter Vielfraß

    Wie Pflanzen ihre Schädlinge austricksen

    Tiere und Pflanzen, die denselben Lebensraum bewohnen, stehen miteinander in Wechselwirkung. Durch Koevolution stellt sich zwischen pflanzlichen Produzenten und tierischen Konsumenten ein Gleichgewicht ein. Die Anpassungsstrategien sind das Ergebnis einer optimierten Kosten-Nutzen-Rechnung.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 14: Vom Vorteil etwas anders zu sein

    Warum Leben auf Biodiversität setzt

    Die Erhaltung der globalen Biodiversität ist eine der großen Zukunftsaufgaben der Menschheit. Dabei ist Biodiversität mehr als nur Artenvielfalt. Diversität existiert auch auf vollkommen anderen biologischen Organisationsstufen, bei den Genen, bei Lebensgemeinschaften oder Ökosystemen.

    [mehr]

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

Verhaltensbiologie

  • Cover

    BIOMAX 29: Die Evolution der Kooperation

    mit Schimpansen zu den Wurzeln unseres Verhaltens

    Seit 33 Jahren untersuchen Forscher die Lebensweise und einzigartige Kultur der Taï-Schimpansen. Ihre Erkenntnisse über das Merken von Nahrungsstandorten, die Rivalität zwischen verschiedenen Schimpansen-Clans, gemeinsame Jagdstrategien bis hin zu dem aufregenden Befund, dass es auch bei Schimpansen Adoptionen gibt, führen uns zu den Wurzeln unseres Verhaltens.

    [mehr]

  • Cover

    BIOMAX 26: Vaterschaftstest im Nistkasten

    warum sich Fremdgehen lohnen kann

    Bei höchstens zehn Prozent der Vogelarten ist sozial monogames Zusammenleben mit monogamer Paarung bzw. Fortpflanzung gleichzusetzen. Im Licht der Evolution betrachtet, wird deutlich, warum beispielsweise Vögel unterschiedliche Paarungsstrategien wählen: es geht darum den Fortpflanzungserfolg zu maximieren.

    [mehr]

    • Cover_thumb

    • Cover_thumb

loading content