Angriff auf Tempel 1

27. Juli 2005

Teaser image 1405929876

Seit Monaten schon hatten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung und ihre spanischen Kollegen vom Astrophysikalischen Institut IAA in Grenada den Kometen 9P/Tempel 1 im Visier. Ihre Bilder und Spektren, aufgenommen von der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile, zeigten die Staub- und Gaskoma des Kometen und würden auch eine genaue Beschreibung der Kometenaktivität bis zum Einschlag des NASA-Geschosses erlauben. Denn am 4. Juli, dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, sollte die Raumsonde DEEP IMPACT einen 370 Kilogramm schweren Kupferblock mit einer Geschwindigkeit von 37.100 Kilometer pro Stunde auf den Kometen 9P/Tempel 1 abfeuern. Ziel der Mission: neue Erkenntnisse über Kometen als Urmaterie in unserem Sonnensystem.

[mehr]

Wie feucht ist es?

14. Juli 2005

Während der letzten 200 Jahre wurde eine Reihe von Näherungen für die Umrechnung zwischen Taupunkt und relativer Luftfeuchte vorgeschlagen, die aber alle einen Rechner oder Tabellen voraussetzen und größtenteils Exponenten und Logarithmen beinhalten. Nun hat Mark Lawrence vom Max-Planck-Institut für Chemie eine sehr einfache Faustregel für die Umrechnung vorgeschlagen. Dies macht es wesentlich leichter, an feuchten Tagen die zu erwartende Behaglichkeit der Luft abzuschätzen oder die Höhe der Wolkenuntergrenze zu bestimmen.

[mehr]

Sehen statt Riechen

11. Juli 2005

Teaser image 1405929915

Der Degu ist ein entfernter Verwandter des Meerschweinchens und inzwischen bei uns auch als Haustier bekannt. Seine eigentliche Heimat liegt auf dem südamerikanischen Kontinent, in Chile. Schon seit längerem wissen die Forscher, dass der Degu UV-Licht wahrnehmen kann - eine Fähigkeit, mit der ursprünglich alle Wirbeltiere und viele Wirbellose ausgestattet waren; die meisten Säugetiere haben sie jedoch im Laufe der Evolution verloren. Wozu benötigt nun der kleine Nager diesen Farbsinn?

[mehr]
Zur Redakteursansicht
loading content