LOGO maxwissen

Optogenetik – Channelrhodopsin: Ein Lichtsensor der besonderen Art (Fast Forward Science 2015) | Max-Planck-Cinema

Datenschutzhinweis: Mit dem Klick auf den Play-Button starten Sie ein YouTube-Video. Vorher werden keine Daten an YouTube übertragen.

YouTube-Link: https://youtu.be/3MqluHm1CFg

Rhodopsine, eine Verbindung aus Protein und Farbstoff, können Licht in zelluläre Signale umwandeln – etwa im Sehfleck von Grünalgen oder im menschlichen Auge. Die Optogenetik nutzt diesen Effekt, um Nerven- oder Muskelzellen durch Licht zu aktivieren.

[Dauer des Videos: 5 min]

Weiterführende Informationen: Optogenetik – Licht geht auf die Nerven (Film): https://www.youtube.com/watch?v=-Tmvz…

Teilnahme am Wettbewerb „Fast Forward Science“ ( http://www.fastforwardscience.de )

Datenschutzhinweis: Mit dem Klick auf den Play-Button starten Sie ein YouTube-Video. Vorher werden keine Daten an YouTube übertragen.