Archaebakterien

Archaebakterien (Archaea) sind einzellige Organismen. Mit etwas über 200 Arten weltweit sind sie meist in extremen Lebensräumen anzutreffen. Es gibt Arten, die bei Temperaturen von bis zu 110 Grad Celsius wachsen, andere leben in Salzlösungen oder in stark säurehaltiger Umgebung. Man findet Archaebakterien auch unter normalen Bedingungen, etwa im Boden oder im Meer. Die Geowissenschaftler vermuten, dass Archaebakterien vielleicht Merkmale des frühen Lebens auf der Erde enthalten als die Lebensbedingungen auf unserem Planeten für höher entwickelte Organismen noch vollkommen unwirtlich waren.

Duden dictionaries

Lexikon in Zusammenarbeit mit

Zur Redakteursansicht
loading content